BioMedTec Wissenschaftscampus Lübeck
 Ein Verbund von Wissenschaft und Wirtschaft

Universität zu Lübeck, Fachhochschule Lübeck, Fraunhofer EMB, Fraunhofer MEVIS sowie Leibniz-Zentrum Borstel und das Universitätsklinikum bilden mit namhaften nord­deutschen Unternehmen den Lübecker BioMedTec Wissenschaftscampus – ein regionales Cluster mit überregionaler Wirkung.

Ob Forschung und Lehre, Technologietransfer, Ausgründung, Weiterbildung oder Marketing - die auf dem BioMedTec  Wissenschaftscampus vorhandene Infrastruktur bietet den Beteiligten aus Wissenschaft und Wirtschaft hervorragende Bedingungen für Spitzen­forschung, Produktentwicklung und  -vermarktung. Der BioMedTec Wissenschaftscampus ist regionaler Schwerpunkt im Cluster Life Science Nord.


Aktuelle Projekte und Aktivitäten

Der BioMedTec Wissenschaftscampus auf YouTube

Statements der Partner des Campus sowie diverse Videos mit Bezug zum BioMedTec Wissenschaftscampus
› Zum BioMedTec Wissenschaftscampus auf YouTube

In den kommenden zwei Jahren soll in Schleswig-Holstein ein bedarfsgerechtes Weiterbildungsangebot für Mitarbeiter im Life Science Nord Cluster entwickelt werden...

Medizintechnik-Firmen sehen heute die eigene Fähigkeit zur Innovation als Schlüsselkompetenz. Das Management von Innovation...
 


Übersicht aktueller Veranstaltungen des Life Science Clusters in Hamburg und Schleswig-Holstein.

Im Portrait

Karrieretag 2016 in Lübeck - Wirtschaft trifft Wissenschaft

Praktika, Abschlussarbeitsthemen, Jobs auf dem BioMedTec Wissenschaftscampus

Bereits zum sechsten Mal trafen sich Unternehmen aus der HanseBelt Region auf dem BioMedTec Wissenschaftscampus Lübeck und hatten Praktika, Abschlussarbeitsthemen, Jobs und attraktive Arbeitsplätze für junge Fach- und Führungskräfte im Gepäck. Besonders die Gruppe der Hochschulabsolventen und -Absolventinnen stand dabei wieder im Fokus der Wirtschaft. Um diese mit den Unternehmensvertretungen zusammenzubringen, richten die Universität zu Lübeck, die Fachhochschule Lübeck und die Industrie- und Handelskammer zu Lübeck jährlich den Karrieretag auf dem Wissenschaftscampus in der Hansestadt aus. In diesem Jahr präsentieren sich 45 Unternehmen an Informations- und Beratungsständen sowie in Kurzvorträgen den rund 600 interessierten Akademikern und Akademikerinnen.

Pünktlich um 13 Uhr am 10. November 2016 eröffneten die Präsidien der Hochschulen mit Prof. Dr. Hendrik Lehnert, Präsident der Universität zu Lübeck, Dr. Muriel Kim Helbig, Präsidentin der Fachhochschule Lübeck, und Lars Schöning, Hauptgeschäftsführer der IHK zu Lübeck, den sechsten Lübecker Karrieretag im Foyer des Audimax. Uni-Präsident Lehnert betonte dabei stellvertretend für die Präsidien, dass die Veranstaltung mittlerweile zu einer festen Einrichtung auf dem gemeinsamen Wissenschaftscampus geworden ist, mit einer hervorragenden Verbindung zur Industrie- und Handelskammer und ihren Mitgliedsfirmen. Für die Studierenden besonders aus den technischen und naturwissenschaftlichen Studiengängen, ist der Karrieretag von hohem Nutzen. Er bietet die für ein erfolgreiches Studium und für den anschließenden Karriereweg so entscheidenden Kontakte in die Wirtschaft.

Ganz im Sinne des Karrieretages, befördert er doch den Dialog zwischen Wirtschaft und Wissenschaft und steht besonders für das Kennenlernen und zur Kontaktaufnahme zwischen Unternehmen und Studierenden, Absolventinnen und Absolventen als wissenschaftliche Nachwuchskräfte. Er ist ein wichtiges Instrument, um Absolventinnen und Absolventen an die Unternehmen im HanseBelt zu vermitteln und zudem die jungen Fach- und Führungskräfte langfristig an die Region zu binden. Die jährlich steigende Zahl der ausstellenden und vertretenden Unternehmen sowie  die steigende Zahl der Interessierten belegen die Attraktivität und die Bedeutung dieser Jobmesse.

Studierende, Unternehmensvertretungen wie auch die Organisatorinnen äußerten sich beim abschließenden Get together äußerst zufrieden über den Karrieretag 2016, der in zahlreichen Gesprächen zu einigen erfolgreichen Ergebnissen geführt hat.